Feuerwehr macht Schule - Antrag der Fraktion für die Stadtverordnetenversammlung am 17.Juni 2021

13.05.2021

Die Stadtverwaltung Werder soll beauftragt werden, ein Wertschätzungskonzept für die Freiwillige Feuerwehr erarbeiten. Als Ergänzung zur Erarbeitung schlägt die Fraktion FREIE BÜRGER Werder vor, in Abstimmung mit den Schulen der Stadt Werder das Wahlpflichtfach Feuerwehrunterricht in Anlehnung an das Modell "Feuer macht Schule" zu prüfen.


Der Wortlaut des Antrages: Die Stadtverwaltung Werder (Havel) wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit den Schulen der Stadt Werder die Einführung des schulischen Wahlpflichtfachs Feuerwehrunterricht in Anlehnung an das Modell „Feuerwehr macht Schule“ als Ergänzung zur Erarbeitung des Wertschätzungskonzeptes zu prüfen.

 Begründung: Die Zukunft unserer freiwilligen Feuerwehren liegt in der Jugendarbeit. Deren Wertschätzung und die daraus resultierende stärkere Bindung an die wichtige gemeinnützige Arbeit zur Rettung, Brand- und Katastrophenschutz) ist nicht allein durch beschränkte monetäre Zuwendungen zu erreichen. Dies fordert zusätzlich weitergehende Anstrengungen. Nach bewährten Pilotprojekten haben das Innen- und das Bildungsministerium Brandenburgs mit dem Wahlpflichtfach „Feuerwehrunterricht“ eine wirksame Möglichkeit geschaffen, standardisiertes Fachwissen sowie soziale Kompetenzen für eine gesellschaftlich wichtige Aufgabe zu fördern. Mit vollwertiger Ausbildung zum Truppmann können Schüler sofort in jeder Freiwilligen Feuerwehr aufgenommen und eingesetzt werden. Bereits engagierte Schulen (z. B. die im Pilotprojekt befasste Ehm-Welk Oberschule in Angermünde; http://www.welk-oberschule-ang.de/index.php?id=141) haben in der Vergangenheit ihr Angebot wiederholt, interessierte Träger des Brandschutzes sowie Schulen oder die kommunalen Entscheidungsgremien persönlich über den Erfolg und Herausforderungen zu informieren und bei der Implementierung des Feuerwehrunterrichts zu beraten. Das Ehrenamt sowie die Sicherung des Brand- und Katastrophenschutzes in der Stadt Werder (Havel) und Ihren Ortsteilen wird durch dieses Modell zukunftssicher gestärkt. Das bewährte Modell soll sich im Wertschätzungskonzept für die Freiwillige Feuerwehr Werder (Havel) widerspiegeln.

Im Konzept „Feuerwehr macht Schule“ erkannte der Ortsbeirat Phöben in öffentlicher Sitzung zusammen mit dem Brandschutz bereits am 29.10.2019 positive Impulse zur Förderung der Nachwuchsgewinnung von Kindern und Jugendlichen („…Zusammenarbeit mit den Schulen, vor allem Oberschulen, dem Gymnasium und dem OSZ, soll mit Hilfe des SoBiKuSO koordiniert werden. Für die mögliche Ausbildung zum Truppmann 1 sollen Ausbilder im Bereich der 65-67jährigen oder auch von Selbstständigen gewonnen werden...).